Kiwi.Journal
 



Kiwi.Journal
  Startseite
    Südinsel
    Photography
    Flug und Vorbereitung
    Sydney
    Aufenthalt
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   12.04.17 01:08
    Hallo Opa Frederik, Ne
   25.05.17 06:52
    WICHTIG! Bin umgezogen.
   29.06.17 17:17
    Schönes Kleid und schöne
   30.06.17 15:42
    Hi Janina, wirklich t
   3.07.17 13:40
    nun habe ich gekackt und



http://myblog.de/kiwi.journal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#048

03.07.2017

 

Heute startete für mich die letzte Schulwoche in Neuseeland. Es ist außerdem der erste Tag in der Schule seit 2 Wochen für mich, da ich mit einer recht lange andauernden Krankheit im Bett bleiben musste. Leider verpasste ich dadurch unser lang geplantes Paintballspiel, wofür ich die Idee hatte und mich dementsprechend darauf gefreut hatte, einen Trampingtrip zum Schicksalsberg und einen meiner Mit-Internationals in einem Minionkostüm auf dem Fahrrad im McDrive.

Ich hatte meine Freunde lange nicht gesehen und von ein paar Besuchen meines Freundes auch keine anderen Leute außer meiner Gastfamilie, weshalb ich gestern und heute einiges aufzuholen hatte. Da ich solange kein Deutsch mehr gesprochen hatte und außerdem nun fast ein halbes Jahr hier bin, sind mir einige Veränderungen in meinem Denken aufgefallen:

·         Ich denke in Englisch, auch wenn ich Deutsch spreche und vergesse immer mehr deutsche Wörter, die ich entweder durch englische ersetze oder die mir nach einigem Nachdenken wieder einfallen

·         Linksverkehr ist normal, dementsprechend schaue ich automatisch erst nach rechts bevor ich über eine Straße gehe

·         Ich bin um einiges entspannter, auch mit der Einhaltung von Zeitarrangements (wird sich wahrscheinlich in Deutschland ändern, wir sind echt pünktlich!)

·         Englische Serien und Filme verstehe ich problemlos

·        

Diese Woche werden die ersten Internationals bereits nach Hause fliegen und ich fange auch langsam mit verschiedensten Plänen fürs Packen, Schule in Deutschland, meine Hobbies, Veränderungen in meinem Zimmer, Einkäufe und Jobmöglichkeiten an (was man halt so macht, wenn man nichts anderes zu tun hat als im Bett zu liegen&hellip und werde aufgeregt meine Familie und Freunde wiederzusehen, in meinem Bett zu schlafen, Brot zu essen und all diese Pläne in die Tat umzusetzen (mal schauen wie das so klappt, ich bezweifle leider stark das ich so fleißig sein werde&hellip.

Gespannt bin ich vor allem ob und wenn ja wieviel und inwiefern ich mich vielleicht verändert habe und wie gut mein Englisch jetzt im Vergleich zu meinen Klassenkameraden in Deutschland ist.

Neuseeland werde ich definitiv vermissen, but I’m looking forward to be in Germany again as well.

Jetzt gilt es für mich die letzten Tage hier zu genießen, meine letzten Klavierstunden zu nehmen, mich von der Spiritweek (Eintrag folgt) begeißtern zu lassen und viel Zeit mit meinen Freunden zu verbringen.

3.7.17 02:15
 
Letzte Einträge: #050


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung