Kiwi.Journal
 



Kiwi.Journal
  Startseite
    Südinsel
    Photography
    Flug und Vorbereitung
    Sydney
    Aufenthalt
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   30.03.17 09:52
    Hi Nina, was ist denn m
   30.03.17 19:36
    Hi Nina, was ist denn m
   12.04.17 00:54
    Meine Eltern meinten ich
   12.04.17 01:08
    Hallo Opa Frederik, Ne
   25.05.17 06:52
    WICHTIG! Bin umgezogen.



http://myblog.de/kiwi.journal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#005

26.01.2017

 

 

Abflugtag. Heute sehe ich meine Gastfamile das erste mal. Der Flieger geht recht früh, weshalb ich heute um 4 aufgestanden und wieder müde bin... Passkontrolle und Sicherheiskontrolle verliefen ähnlich letztem mal, außer das ich so doof war und ein Getränk und meine Flasche vergessen hatte...

Nach dem Sicherheitscheck brachten wir die ersten Schüler zu ihrem Gate(wir hatten alle andere Gates, weil wir über ganz NZ verteilt sind) und ein paar von uns suchten sich was zu Essen. Irgendwann waren wir mit dem Bording dran und konnten endlich in das Flugzeug. Die Maschine war etwas kleiner und lauter als die Flugzeuge davor und bei der Landung gab es sehr viel freien Fall(Achterbahnexperience) und es wirkte als würden sich Pilot und Copilot darum streiten, wer landen darf(das Flugzeug hat die ganze Zeit geschwankt).

In Auckland angekommen mussten wir nachdem wir unsere Koffer geholt hatten durch verschiedene Kontrollen(z.B. ein schnüffelnder Hund -> Essen) bis wir auf dem nicht gesicherten Teil des Flughafen landeten. Dort wollten wir unsere Koffer aufgeben, aber natürlich musste irgendwas schiefgehen: der Flug wurde gecanceld! Nach einigem Hin- und Her und nachdem wir Nils(auch Taupo) kennengelernt hatten mussten wir anstatt eines 50 minütigen Flugs 4,5h mit dem Bus nach Taupo fahren. Letztendlich fand ich es aber nicht so schlimm, weil wir viel mehr Platz hatten und so uns auch viel besser unterhalten konnten(Nils ist aus Hannover). So kamen wir spät abends am Flughafen Taupo an.

Dort empfingen uns unsere Gasteltern und Geschwister und unsere kleine Gruppe musste sich trennen. Meine Gastfamilie ist sehr nett und ich kann sie eigentlich ganz gut verstehen(sie waren sehr überrascht, dass ich so "gut" und "schnell" sprechen kann), auch wenn Ross, mein Gastvater, sehr, sehr schnell redet. Ich habe die Gastgeschenke überreicht und wir haben noch lange geredet. Als alle ins Bett gegangen waren, fing ich an, meine Koffer auszupacken(um Mitternacht, kann sonst nicht schlafen). Fotos von meinem Zimmer gibts später, wenn vollständig eingerichtet. Jetzt noch ein paar aus Sydney.

@Sarah -> Sephora

 

26.1.17 14:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung