Kiwi.Journal
 



Kiwi.Journal
  Startseite
    Südinsel
    Photography
    Flug und Vorbereitung
    Sydney
    Aufenthalt
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   30.03.17 09:52
    Hi Nina, was ist denn m
   30.03.17 19:36
    Hi Nina, was ist denn m
   12.04.17 00:54
    Meine Eltern meinten ich
   12.04.17 01:08
    Hallo Opa Frederik, Ne
   25.05.17 06:52
    WICHTIG! Bin umgezogen.



http://myblog.de/kiwi.journal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#003

24.01.2014

 

 

Gestern, der Tag an dem wir ankamen, hatte es 40°C. Wir wollten am Strand entspannen, weil wir aufgrund des Jetlags alle ziemlich fertig waren. Ich habe die Hitze gar nicht vertragen, sodass mir durchgehend schlecht war und ich letztendlich im Hotel blieb. Heute war der zweite Tag in Sydney. Die Nacht hatte ich kaum geschlafen (Jetlag). Dementsprechend müde war ich am Morgen. Trotzdem ging es nach einem frühen Frühstück im Bus zu einem National Park(Ku-ring-gai Chase National Park).

Während der Fahrt durch Sydney erzählte uns der Fahrer viel über Australien und die Geschichte des Landes und wir konnten noch ein paar Seiten Sydneys kennenlernen😊. Im National Park angekommen hatten wir nach einem kurzen Ausblick aufs Meer eine kleine Zwischenmalzeit, dann ging es an einen sehr steilen Abstieg ins Tal. Dort hatten wir die Möglichkeit zum Standuppaddling und ich habe, da ich nicht ins Wasser konnte, ein paar Tiere beobachtet: Minikängurus und kleine süße Papageien😍. Man konnte ganz nah an sie herangehen (wenn man langsam ging) und sie waren überhaupt nicht scheu, sondern vermutlich sehr an Menschen gewöhnt. Ein Minikänguru hatte sogar ein Junges im Beutel😍😍😍. So süß!

Nach dem Paddling gab es ein Mittagessen. Danach sind wir den Berg wieder sehr schnell hoch. Weil ich aufgrund des Jetlags kaum gegessen und getrunken hatte und komplett übermüdet war, spielte mein Kreislauf nicht mehr mit und so bin ich im Krankenhaus gelandet, indem ich ein paar Stunden verbringen und sämtliche Untersuchungen(EKG, Blutabnahme und Blutdruckmessungen und eine Infusion) über mich ergehen lassen musste, bevor ich dann wieder ins Hotel durfte. Da war dann schon der Tag vorbei. Sydney ist eine Wunderschöne Stadt mit vielen riesigen giftigen Spinnen die wir sehen konnten (im NP) und ich würde gerne nochmal her kommen (im Winter!) und mir noch ein paar Sachen anschauen. Drei Tage sind dafür viel zu wenig.

24.1.17 14:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung