Kiwi.Journal
 



Kiwi.Journal
  Startseite
    Südinsel
    Photography
    Flug und Vorbereitung
    Sydney
    Aufenthalt
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   30.03.17 09:52
    Hi Nina, was ist denn m
   30.03.17 19:36
    Hi Nina, was ist denn m
   12.04.17 00:54
    Meine Eltern meinten ich
   12.04.17 01:08
    Hallo Opa Frederik, Ne
   25.05.17 06:52
    WICHTIG! Bin umgezogen.



http://myblog.de/kiwi.journal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#035

18.04.2017

 

 

Heute, Dienstag, 3. Tag der Reise klingelte mein Wecker um halb 6. Nach einer Dusche, einem Frühstück und dem Packen fuhren wir mit einigen Unterbrechungen am Strand, einer Stadt und den pancake rocks kamen wir um halb 6 in Greymouth an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gibt es weniger Gras, ein Hüpfkissen wie in Dänemark und WiFi. Allerdings sind Klos und Duschen wieder zusammen.

Die Busfahrt war sehr angenehm, die Landschaft amazing und das Wetter echt toll.

Zum Abendessen gab es ein Feuer.

 


15.6.17 01:37


#34

17.04.2017

 

 

Ostermontag. 6 Uhr. Wecker klingelte. Nach einer sehr kurzen Nacht wachte ich auf, machte mich fertig und schlief eine weitere halbe Stunde. Um 7:30 Uhr gab es Frühstück und dann saßen wir auch schon wieder im Bus. Nach 5min kamen wir im Abel Tasman National Park an. Dort liefen wir 3h zum Strand. Der walk war sehr schön, entspannt und nass.

 

 

 

 

Am Strand konnten wir im eiskalten Ozean schwimmen und uns dann von Moskitos ärgern lassen.

 

 

 

Ein Wassertaxi holte uns vom Strand ab und brachte uns zu einem anderen Strand.

 

 


Von dort aus fuhren wir nach Motueka, einer kleinen Stadt mit einer “europäischen Bäckerei”, in der sich manche Brot (hier wird so gut wie immer Toast gegessen und sie haben kein richtiges Brot) und alle Lunch für den nächsten Tag kauften.

Danach ging es zum Skydiving. Ich werde vielleicht in Taupo springen, da ist es günstiger. Wir warteten einige Stunden, ich wurde im Schach gekillt (ich denke zu wenig und zu einseitig) und 8 Leute hatten einen der besten Momente ihres Lebens.

 

 

 

 

 

 

Im backpackers musste ein Mädchen seine Pflicht vom Tag zuvor erfüllen und ein Lama küssen. Danach gab es Abendessen (Nachos). Es wurden die Fotos und Videos vom Tag gezeigt.

Ich habe übrigens so richtig viele Mückenstiche.

 

17.4.17 14:00


#033

16.04.2017

 

 

Beginn der Ferien. Am Samstag machte ich mich morgens fertig und fuhr mit meiner Gastmutter in die Stadt, da man mich dort abholen sollte. Ich hatte noch Zeit und wollte noch etwas Geld abheben, versuchte 4 verschiedene Automaten, aber es klappte nicht. So wurde ich aus dem Regen mit einer halben Stunde Verspätung und ohne Kleingeld mit einer nicht funktionierenden Karte abgeholt. Im Bus saßen bereits einige Schüler, unter anderem Birgit, mit der ich schon in Sydney war und mit der die Südinseltour plante. Wir bleiben noch in Taupo um zu essen und fuhren mit lauter Musik in dem älteren, richtig coolen Bus nach Wellington.

Als wir dort nach 7h ankamen, bezogen wir unsere Zimmer im Hostel und kauften uns breakfast und lunch für Sonntag und lunch für Montag. Außerdem aßen wir bei Subway zu Abend. Ich konnte glücklicherweise mit der Karte bezahlen und 100$ abheben, bis es wieder nicht funktionierte.

Wir besprachen den nächsten Tag und es wurden witzige Geschichten der letzten Touren erzählt. Nach einem Telefonat war ich schließlich um Mitternacht im Bett.

 

6h später klingelte mein Wecker und ich machte mich fertig und wir fuhren mit dem Bus zur Fähre.

 



Dort trafen wir die meisten anderen Schüler, redeten und aßen das mitgebrachte Frühstück. 3h später kamen wir in Picton auf der Südinsel an, dort versuchte ich wieder Geld abzuheben, was nicht funktionierte, und kaufte Lunch. Nach einer weiteren Busfahrt erreichten wir Nelson, waren am Strand und holten die letzte Schülerin.

In Abel Tasman, unserer ersten Unterkunft auf der Südinsel, bezogen wir die Zimmer (richtiges Backpacker Hostel, kleine Hütten, Gemeinschaftsküche und Duschen und Klo für Jungs und Mädchen) und machten Abendessen. Nach dem Essen und einer kurzen Regelwerkvorstellung (4 Regeln) spielten wir ein Trinkspiel (Wasser natürlich). Es wurden zwei große Kartenspiele, nachdem die Joker entfernt wurden, in einem Kreis, umgedreht verteilt, sodass sich die Karten berühren. In der Mitte des Kreises standen 8 Dinge, Großteil ekelig, wir saßen um den Kreis und zwei riesige Töpfe mit Wasser an den Enden des Tisches.

Nacheinander musste nun jeder eine Karte ziehen, dabei durfte der Kreis der sich berührenden Karten nicht zerstört werden (Strafe: Cayennepfeffer schnupfen). Die Karten hatten verschiedene Bedeutungen, mal musste man selbst eine Tasse trinken, mal andere und es gab Zusatz Spiele wie “Never have I ever” und truth or dare. Beim ziehen eines Königs musste man eine der Sachen in der Mitte essen.

So verbrachten wir den Abend und ich war wieder mal um Mitternacht im Bett…

 

16.4.17 14:00


#032

14.04.2017

 

 

Die Woche danach war etwas kürzer, da am Freitag ein Feiertag war. Am Dienstag war ich nicht in der Schule. Meine Gastmutter hatte einen erste Hilfe Kurs in Hamilton (Start at 8) und hatte mir angeboten mich und Freunde mitzunehmen, sodass wir ein bisschen einkaufen können. Da ich im Moment auf der Suche nach einem Ballkleid bin kam mir das ganz recht und so klingelte mein Wecker um 4:50 Uhr am Dienstagmorgen. Wir holten Freddie () und Svenja ab und fuhren 2-3h nach Hamilton. Dort angekommen suchten wir uns ein Cafe und frühstückten (ich hatte einen scone, so lecker).

Danach machten wir uns auf den Weg zu einem Shoppingcentre. Ich kaufe dort 4 Pullover (3 mal den gleichen, konnte mich nicht für eine Farbe entschieden&hellip und einen Rock. Frederik kauften wir ein bisschen erwachsenere Kleidung und Svenja konnte auch ein schönes Shirt finden.

Weil Freddie noch zu lush wollte, liefen (mehr rennen für mich, ich bin kleiner als die beiden) wir 1-2h zu einem anderen Shoppingcentre, aßen was, hörten und sangen Musik und warteten letztendlich auf meine Gastmutter. Wir waren um 8 zu Hause. Nächste Woche fangen die Ferien an und ich werde wohl von der Südinsel bloggen (vorausgesetzt ich habe WiFi) und es wird sicherlich eines interessantes passieren und einige gute Bilder entstehen.

 

14.4.17 14:00


#031

09.04.2017

 

 

Die Woche war recht unspektakulär was Neuseeland betrifft, ich hatte aber trotzdem eine schöne Zeit… Am Sonntagmorgen traf ich Svenja und wir liefen in die Stadt, kauften ein und holten uns Pizza zum Frühstück/Lunch, die wir anschließend zu mir nach Hause transportierten. Den Nachmittag kam noch Freddie vorbei und wir liefen wieder zum See, um Fotos zu machen (Frederik hat das Thema “Skateboard” in Fotografie und er brauchte etwas Hilfe). So standen wir dort ein paar Stunden mit Stativ und Kamera, hörten Musik und überlegten uns gute Motive.


9.4.17 14:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung